Drama-Theater in Mariupol durch Bombe zerstört. Zahl der Toten und Verletzten noch unbekannt.

Respekt 🤬


Die Besatzer haben nicht aufgehört, militärische Gräueltaten und Völkermord an der ukrainischen Bevölkerung zu begehen. Augenzeugenberichten zufolge warfen die russischen Besatzungstruppen eine Bombe auf das Schauspielhaus von Mariupol.


Das Drama-Theater, das kulturelle Zentrum der Stadt, wurde als Sammelstelle für Flüchtlinge eingerichtet, die ihr Zuhause und ihre Lebensgrundlage verloren hatten. Dies konnte den russischen Invasoren nicht entgangen sein, da es sich um einen offiziell ausgewiesenen Ort handelte.
In diesem zivilen Treffpunkt waren mehr als 1000 Zivilisten aus Mariupol unter gebracht.

Die Zahl der Toten und Verletzten ist derzeit noch nicht bekannt. Zahlreiche Einwohner von Mariupol besuchten das Theater mit ihren kleinen Kindern.
Das Theater war ein Schutzraum, in dem die Einwohner von Mariupol vor dem ununterbrochenen Beschuss geschützt waren.


Die Welt muss die Schreie der Einwohner von Mariupol hören, die lebendig unter den Trümmern begraben wurden. Wir werden sie alle finden. Wir werden sie finden und wir werden ihre Mörder vernichten. Wir werden nicht aufhören, bis wir jedem getöteten Ukrainer gerächt haben.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: