Tag 63: Kommandeur der 36. Marinebrigade, bittet darum, das „Extraktionsverfahren“ auf Personen anzuwenden, die sich in Azovstal aufhalten

Sergei „Volyna“ Volynsky, amtierender Kommandeur der 36. Marinebrigade, bittet darum, das „Extraktionsverfahren“ auf Personen anzuwenden, die sich in Azovstal aufhalten

Das „Extraktions“- oder „Exfiltrations“-Verfahren beinhaltet die Entfernung, den Rückzug von Militär und Zivilisten vom Ort der Feindseligkeiten in eine sichere Zone (in diesem Fall in das Hoheitsgebiet eines Drittstaates).

Es ist wichtig zu verstehen, dass es schlimmer ist als der Tod, sich der Roten Armee zu ergeben. Das Territorium von Azovstal beträgt 1/5 der Stadt Mariupol (die eine Fläche von 244 km² umfasst). Und das bedeutet, dass die Stadt nicht eingenommen wurde, Mariupol befindet sich immer noch in Blockade. Seine Verteidiger brauchen dringend Hilfe!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: