Slawa Ukraine! ASOW Mariupol

Es fällt mir schwer, mich zu den heutigen Ereignissen in Mariupol zu äußern, denn die feindlichen Flugzeuge stellen die Bombardierung nicht einmal für einen Moment ein. Sie zerstören alles, was in dieser Stadt überlebt hat. Ihre Artillerie und MLRS funktionieren. Panzer rund um die Stadt schießen nur auf Passanten. Menschen sterben unter den Trümmern, Menschen sterben unter dem direkten Einschlag von Luftbomben. Putins Bastarde übernehmen Krankenhäuser, nehmen Geiseln, verkleiden sich in Zivilkleidung und malen rote Kreuze auf ihre Autos, was gegen alle internationalen Konventionen verstößt.

Um 15.30 Uhr wurde eine Kolonne derjenigen, die es geschafft hatten, die Stadt in ihren eigenen Fahrzeugen zu verlassen, von „Grad“ in der Nähe von Saporischschja beschossen.

Das Symbol von Mariupol, das Schauspielhaus, in dem sich 1.000 Zivilisten versteckt hielten, wurde zerstört. Und das geschah absichtlich. Sie wussten, dass dort Zivilisten waren. Sie haben auch das Neptunbad bombardiert, in dem sich schwangere Frauen mit Kindern versteckt hielten und in dem sich ebenfalls viele Zivilisten befanden. Ich weiß nicht, warum die Welt zulässt, dass sie solche schrecklichen Verbrechen begehen. Das ist Völkermord! Völkermord an den Menschen in der Ukraine! Gegen die Nation! Sie säen Terror, sie säen Angst. Aber sie säen auch Hass, der Jahrhunderte überdauern wird.

Ich möchte, dass die ganze Ukraine weiß, dass die Verteidiger dieser Stadt, das Militär, nicht nur ihre Pflicht zur Verteidigung des Mutterlandes erfüllen, sondern tausendmal mehr.

Sie haben den Feind mit letzter Kraft geschlagen. Sie besiegen den Feind ohne Erbarmen, ohne Zweifel. Selbst die Teufel drehen sich in der Hölle um! Wie viel feindliche Ausrüstung wurde verbrannt und wie viele feindliche Infanteristen wurden getötet? Keiner zählt mehr.

Ich weiß nur eines – wir werden diesen Bastarden nicht verzeihen, was sie der Ukraine antun! Ich möchte, dass die ganze Welt dies hört: Mariupol ist die Ukraine! Das Asow-Regiment und andere Verteidiger tun alles, um die Stadt zu schützen.

Nachrichten aus dem Asowschen Sondergebiet

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: