Hafen von Mariupol weiter unter Beschuß

Die Besatzer beschießen weiterhin den Hafen von Mariupol mit ausländischen Schiffen und deren Besatzungen an Bord.

Ein ziviles Schiff unter dem Kommando der Dominikanischen Republik, das in der Nähe eines der Liegeplätze angelegt hatte, wurde von russischen Truppen vom Meer aus beschossen. Ein Mitglied der Besatzung wurde verwundet, und die Besatzung und die Verwundeten wurden von Soldaten des Asow-Regiments versorgt.

Durch den Beschuss kollabierte das Schiff und sank, während der Feind den Beschuss fortsetzte und verhinderte, dass das Feuer gelöscht werden konnte.

Außerdem befinden sich zwei Schiffe aus Malta sowie ein Schiff aus Jamaika und Liberia im blockierten Hafen von Mariupol. Eines der Schiffe ist mit Türken besetzt.

Wir sind gespannt, wie die Welt auf den Beschuss von Schiffen anderer Länder durch russischen Invasoren reagiert.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: