Tag 94: Die Invasoren plündern Asowstal

„Die Invasoren haben Metallprodukte aus Mariupol abtransportiert. Zu diesem Zweck räumten sie einen Teil des Seehafens der Stadt. Mit dem ersten Schiff, das von Mariupol nach Rostow am Don fuhr, schickten die Angreifer 3.000 Tonnen Metallprodukte.

Um den Abtransport der Beute zu erleichtern, begannen die Besatzer außerdem, die Eisenbahnverbindungen in Mariupol und Wolnowacha wiederherzustellen. Vor der Besetzung befanden sich bis zu 200.000 Tonnen Metall und Gusseisen auf dem Gebiet des Hafens, deren Kosten sich auf 170 Millionen Dollar belaufen“, sagte Ombudsmann Ljudmila Denisowa.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: