Die spanischen Freiwilligen der Division Azul

Die sowjetische Offensive begann am Mittwoch, dem 10. Februar 1943, die sogenannte Schlacht von Krasny Bor. Sie geriet aber aufgrund der starken Verteidigung der spanischen Blauen Division (Div. Azul) und der deutschen SS-Polizeidivision schnell ins stocken

Hier kämpften etwa 5000 Spanier und Deutsche gegen eine Übermacht von 40 – 50.000 Rotarmisten.

Die Spanier waren an der Seite ihrer europäischen Brüder Schild und Schwert für Europa. In Spanien werden sie auch als die Helden von Krasny Bor bezeichnet.

„Die spanischen Freiwilligen der Division Azul“ weiterlesen

Die spanischen Freiwilligen

Die sowjetische Offensive begann am Mittwoch, dem 10. Februar 1943, die sogenannte Schlacht von Krasny Bor. Sie geriet aber aufgrund der starken Verteidigung der spanischen Blauen Division (Div. Azul) und der deutschen SS-Polizeidivision schnell ins stocken

Hier kämpften etwa 5000 Spanier und Deutsche gegen eine Übermacht von 40 – 50.000 Rotarmisten.

Die Spanier waren an der Seite ihrer europäischen Brüder Schild und Schwert für Europa. In Spanien werden sie auch als die Helden von Krasny Bor bezeichnet.

„Die spanischen Freiwilligen“ weiterlesen

Polizei vs. Islamisten. So geht das!!! Policía vs. Islamistas. Asi es como se hace!

Mientras los islamistas de toda Europa (por ejemplo, en Berlín Neukölln) celebran el „ataque con cuchillo“ en Niza, en Moscú es en la cara. @ PolizeiBerlin_E @ polizeiberlin ¡Así es como funciona!

Während Islamisten in ganz Europa (z.B. in Berlin Neukölln) den „Messerangriff“ von Nizza feiern, gibt es in Moskau auf die Fresse. @PolizeiBerlin_E@polizeiberlin So geht das!!!

Merkt denn keiner was hier abgeht?

„Einzelfall“-Map 2017

Boykott von Starbucks

​Große Initiative zum Boykott von Starbucks und die Macht der großen Unternehmen

Berliner Polizei sucht sechs brutale Schläger

Die Polizei Berlin sucht sechs brutale Schläger. Sie sollen zwei Jugendliche und einen jungen Mann in Lankwitz bewusstlos geschlagen und getreten haben.

Berliner-Polizei-sucht-sechs-brutale-Schlaeger

Mit der Veröffentlichung von Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei Berlin insgesamt sechs Tatverdächtige, die zwei Jugendliche und einen jungen Mann in Lankwitz geschlagen und getreten haben sollen.

Die Tat ereignete sich am Samstag, dem 14. November 2015, gegen 23.30 Uhr auf dem Gehweg der Kreuzung Leonoren-/Charlottenstraße/Saarburger Straße/Rathauspark Lankwitz.

Zunächst soll es zwischen den Beteiligten eine verbale Auseinandersetzung gegeben haben. Anschließend sollen die Gesuchten dann die 16-Jährige und ihre Begleiter im Alter von 17 und 20 Jahren geschlagen sowie getreten haben.

Die Jugendliche erlitt Kopfverletzungen und verlor sogar für eine kurze Zeit das Bewusstsein. Der Älteste wurde ebenfalls am Kopf verletzt und litt zeitweise unter Gehörverlust.

Beide mussten ärztlich behandelt werden. Der 17-Jährige soll durch mehrere Faustschläge im Gesicht sowie durch Tritte am Oberkörper getroffen worden sein, musste jedoch nicht behandelt werden.

„Berliner Polizei sucht sechs brutale Schläger“ weiterlesen

„Deutsche Frauen“

ADN-ZB/Kolbe/Berlin 1947: Beseitigung der Kriegsschäden in der Behrenstraße.

ADN-ZB/Kolbe/Berlin 1947: Beseitigung der Kriegsschäden in der Behrenstraße.

„„Deutsche Frauen““ weiterlesen

Berlin baut Fertighäuser für „Fachkräfte“

Während man als Einheimischer Probleme hat, in Berlin eine geeignete Wohnung zu finden, werden nun Pläne veröffentlicht wonach Fertighäuser für sogenannte Fachkräfte (Merkeldeutsch) gebaut werden sollen. Die selbstherrliche Politkaste kommt natürlich nicht auf die Idee Wohnungen für Einheimische bauen zu lassen.

Berliner Morgenpost – Berlin baut 36 Fertighäuser für Asylbewerber

 

%d Bloggern gefällt das: