8 de mayo – ¡No estamos celebrando!

En memoria de los millones de soldados alemanes caídos y sus camaradas extranjeros de toda Europa que han defendido el imperio y su capital contra las hordas bolcheviques y sus aliados hasta el final.

En memoria de los cientos de miles de víctimas civiles del holocausto de los bombardeos angloamericanos en Dresde, Berlín, Hamburgo y otros lugares.

En memoria de los millones de refugiados alemanes orientales muertos que fueron robados, violados y asesinados por el comunista Soldateska.

En memoria de los cientos de miles de civiles y soldados (campamentos del prado del Rin) que fueron robados de sus vidas por los llamados libertadores a través del hambre y la privación después de 1945.

¡Ninguno de ellos será olvidado!

DIE AUSHUNGERUNG DEUTSCHLANDS

¡Recuerda a los valientes antepasados!


Las trompetas del zeitgeist anuncian con auge
La perspectiva completamente nueva del gobierno de Berlín:
Burlarse de las víctimas en nombre del enemigo,
una bofetada en la cara de cada alemán erguido

Humillado de cilicio y cenizas,
cambia silenciosamente la clase dominante.
Plagado de mentiras y falsificaciones
mientras tanto se convierte en la masa de la gente.

El 8 de mayo debería ser un monumento para nosotros
por los sacrificios y muertes de la gente!
¿Dónde debería estar la „liberación“ aquí?
bajo montañas de escombros y fragmentos?

Ahora los jóvenes se enfrentan a toda esta suciedad
¡Los millones de víctimas, advierten!
El imperio necesita nuevamente la valiente protección,
¡recuerda a los valientes antepasados!

Ahora enciende la tormenta, haz temblar las paredes,
que crea el odio al enemigo.
Una vez que los ricos y la ley son indivisibles,
¡La gente ha juzgado a los traidores!

8. Mai – Wir feiern nicht!

Gedenket der mutigen Ahnen!

Des Zeitgeists Posaunen verkünden mit Dröhnen
der Berliner Regierung ganz neue Sicht:
Im Auftrag des Feindes die Opfer verhöhnen,
jedem aufrechten Deutschen ein Schlag ins Gesicht

Voll Demut in Sack und in Asche gehüllt,
wandelt still die herrschende Klasse.
Mit Lügen und Fälschungen zugemüllt,
wird derweil des Volks tumbe Masse.

Der 8. Mai soll uns Mahnmal sein,
für des Volkes Opfern und Sterben!
Wo soll denn hier die „Befreiung“ sein,
unter Bergen von Trümmern und Scherben?

Nun Jugend steh auf gegen all diesen Schmutz,
die Millionen Opfer, sie mahnen!
Das Reich braucht erneut der Tapferen Schutz,
gedenket der mutigen Ahnen!

Entfacht jetzt den Sturm, lasst Mauern erzittern,
die der Hass der Feinde errichtet.
Wenn Reich und Recht erst unteilbar sind,
hat das Volk die Verräter gerichtet!

Im Gedenken an die Millionen gefallenen deutschen Soldaten und ihre ausländischen Kameraden aus allen Ländern Europas, die bis zuletzt das Reich und seine Haupstadt gegen die bolschewistischen Horden und ihre Verbündeten verteidigt haben.

Im Gedenken an die hundertausenden Zivilen Opfer des angloamerikanischen Bombenholocaust in Dresden, Berlin, Hamburg und anderswo.

Im Gedenken an die Millionen Toten ostdeutschen Flüchtlinge, die von der kommunistischen Soldateska beraubt, vergewaltig und ermordet wurden.

Im Gedenken an die hundertausenden Zivilisten und Soldaten (Rheinwiesenlager) die nach 1945 von den sogenannten Befreiern durch Hunger und Entzug ihres Lebens beraubt wurden.

Keiner von ihnen wird jemals vergessen!!!

DIE AUSHUNGERUNG DEUTSCHLANDS

8. Mai – Tag der Ehre

Einmal im Jahr, in der heiligen Nacht …

Allen Deutschen, die es noch sein wollen, wünsche ich ein schönes Julfest im Rahmen ihrer Sippe. Vergesst niemals eure Ahnen und die Geschichte eures Volkes.

Die Zeiten werden sich wieder ändern!

Kämpft für euer Land und Europa
Blut für Blut
siegen oder sterben

Einmal im Jahr, in der heiligen Nacht …

 

Einmal im Jahr, in der heiligen Nacht,
verlassen die toten Soldaten die Wacht,
die sie für Deutschlands Zukunft stehen.
Sie kommen nach Haus, nach Art und Ordnung zu sehen,
schweigend treten sie ein in den festlichen Raum,
den Tritt der genagelten Stiefel, man hört ihn kaum
sie stellen sich still zu Vater und Mutter und Kind,
aber sie spüren, daß sie erwartete Gäste sind

Es brennt für sie eine rote Kerze am Tannenbaum,
es steht für sie ein Stuhl am gedeckten Tisch,
es glüht für sie im Glase dunkel der Wein.
Und in die Weihnachtslieder, gläubig und frisch,
stimmen sie fröhlichen Herzens mit ein.
Hinter dem Bild mit dem Stahlhelm dort an der Wand
steckt ein Tannenzweig mit silbernem Stern.
Es duftet nach Tannen und Äpfel und Mandelkern,
und es ist alles wie einst und der Tod ist so fern.

Wenn dann die Kerzen am Lichtbaum zu Ende gebrannt,
legt der tote Soldat die erdverkrustete Hand
jedem der Kinder leise aufs junge Haupt:
Wir starben für euch, weil wir an Deutschland geglaubt.
Einmal im Jahr, in der heiligen Nacht,
beziehen die toten Soldaten wieder die ewige Wacht

Una vez al año, en la noche santa…

Y a mis españoles les deseo Feliz Navidad. Nunca olvides a las víctimas de División Azul.

Guerreros de Europa – sangre por sangre – Morir o Vencer

División Azul – AQUI

Conmemoramos a todos los voluntarios europeos y nunca olvidaremos sus actos.

Una vez al año, en la noche santa…

Weihnacht

Una vez al año, en la noche de Navidad,
los soldados muertos dejan el reloj
representan el futuro de Alemania.
Vienes a casa para ver por tipo y orden
silenciosamente entran a la sala festiva,
el puntapié de las botas clavadas, casi no se le oye
se detienen ante padre, madre e hijo,
pero sienten que son invitados esperados

Una vela roja arde por ellos en el abeto,
hay una silla para ellos en la mesa puesta,
el vino brilla oscuro en el vaso para ellos.
Y en los villancicos, creyentes y frescos,
Se unen con un corazón feliz.
Detrás de la imagen con el casco de acero en la pared.
Hay una rama de pino con una estrella de plata.
Huele a abeto, manzanas y piedras de almendra,
y todo está como solía ser y la muerte está muy lejos.

Luego, cuando las velas del árbol de la luz estén terminadas,
el soldado muerto pone su mano con incrustaciones de tierra
cada uno de los niños en silencio sobre la cabeza joven:
Morimos por ti porque creíamos en Alemania.
Una vez al año, en la noche de Navidad,
los soldados muertos recuperan la vigilancia eterna

Unvergessen: Víctor Lainez – das war Mord! inolvidable: Víctor Lainez – ¡eso fue asesinato!

Heute vor 2 Jahren wurde der Legionär Victor Lainez von einem Kommunisten ermordet weil er stolz die Farben Spaniens trug.
Vergesst ihn niemals.
Victor Lainez
!!!PRESENTE!!!

Hoy hace 2 años, el legionario Víctor Lainez fue asesinado por un comunista por llevar con orgullo los colores de España.
Nunca lo olvides.
Victor Lainez
!!! PRESENTE !!!

#VíctorLaínez

Grundrechte für Afrikaner in Europa

Aktuell finde ich mal die Ruhe, ein wirklich interessantes Buch mit dem Titel „DREHBUCH für den 3. Weltkrieg“, zu lesen.

Schon das Vorwort von Michael Friedrich Vogt, ist eine Geschmacksexplosion, wie man bei einem gutem Essen sagen würde. Ich kann es nur jedem empfehlen, der die Zusammenhänge der heutigen sogenannten Resettlement-Politik der UNO verstehen und ihre Anfänge kennenlernen will.

Es ist ein sehr guter Einstieg, wenn man ein ganzheitliches Bild von diesem großangelegten „Verbrechen gegen die Menschheit“, die Zerstörung, ja die Ausrottung der natürlich gewachsenen Völker durch Umvolkung, begreiffen will.

Die folgenden zwei Videos passen genau dazu und sind eine gute Ergänzung für Neueinsteiger in dieses, für uns Europäer aller Nationen, so lebenswichtige Theama.

Martin Sellner von der IB – Der neue Plan der EU? Grundrechte für 200 Millionen Afrikaner in Europa

Stefan Magnet: Unglaublich: EU-Beschluss zu den Grundrechten von Menschen afrikanischer Abstammung in Europa

Einmal im Jahr, in der heiligen Nacht …

Allen Deutsche, die es noch sein wollen, wünsche ich ein schönes Julfest im Rahmen ihrer Sippe. Vergesst niemals eure Ahnen und die Geschichte eures Volkes.

Die Zeiten werden sich wieder ändern!

Kämpfer für Europa – Blut für Blut – siegen oder sterben

Einmal im Jahr, in der heiligen Nacht …

 

Einmal im Jahr, in der heiligen Nacht,
verlassen die toten Soldaten die Wacht,
die sie für Deutschlands Zukunft stehen.
Sie kommen nach Haus, nach Art und Ordnung zu sehen,
schweigend treten sie ein in den festlichen Raum,
den Tritt der genagelten Stiefel, man hört ihn kaum
sie stellen sich still zu Vater und Mutter und Kind,
aber sie spüren, daß sie erwartete Gäste sind

Es brennt für sie eine rote Kerze am Tannenbaum,
es steht für sie ein Stuhl am gedeckten Tisch,
es glüht für sie im Glase dunkel der Wein.
Und in die Weihnachtslieder, gläubig und frisch,
stimmen sie fröhlichen Herzens mit ein.
Hinter dem Bild mit dem Stahlhelm dort an der Wand
steckt ein Tannenzweig mit silbernem Stern.
Es duftet nach Tannen und Äpfel und Mandelkern,
und es ist alles wie einst und der Tod ist so fern.

Wenn dann die Kerzen am Lichtbaum zu Ende gebrannt,
legt der tote Soldat die erdverkrustete Hand
jedem der Kinder leise aufs junge Haupt:
Wir starben für euch, weil wir an Deutschland geglaubt.
Einmal im Jahr, in der heiligen Nacht,
beziehen die toten Soldaten wieder die ewige Wacht

Schlacht am Kahlenberg: Am 8. September gedenken Patrioten der Befreiung Wiens

Am 12.09.1683 schlug in der Schlacht am Kahlenberg ein vereintes europäische Heer die Osamanen vor Wien und konnte die Stadt befrteien!

 

 

Der Fall Pedro Varela – El Caso Pedro Varela

Pedro Varela necesita tu ayuda!
Pedro Varela
braucht deine Hilfe!
Pedro Varela needs Your Support!
Pedro Varela
a besoin de votre aide!

freepedrovarela

Pedro Varela braucht deine Hilfe!

Ich schreibe Ihnen mit der Hoffnung, wieder Ihre Unterstützung zu bekommen, diesmal für die Sache der LIBRERÍA EUROPA (Buchhandlung) und PEDRO VARELA.

Nach Jahren der Leitung der LIBRERIA EUROPA, der Verbreitung einer alternativen Vision der Geschichte des Systems, dem Verkauf von Büchern, Filmen, der Planung von Konferenzen, etc., nachdem PEDRO VARELA und seine Mitarbeiter mit einer ständigen ideologischen Verfolgung konfrontiert wurden (auch wenn er mehrmals in Österreich und Spanien inhaftiert wurde), versucht nun die „Justiz“, nachdem sie seine Ideen nicht zum Schweigen bringen konnte, PEDRO VARELA mit der Vernichtung seiner Rechte und mit einem wirtschaftlichen Ruin zum Schweigen zu bringen. Weiterlesen „Der Fall Pedro Varela – El Caso Pedro Varela“