Weitere Meldungen vom 12.03.& 13.03

https://t.me/UkraineNowGerman

Personenzug in Brand gesetzt

In der Nacht vom 12. auf den 13. Februar wurde nahe Brusin in der Region Donezk ein Personenzug in Brand gesetzt. Der Zug war auf dem Weg nach Liman, um Einwohner aus den Regionen Luhansk und Donezk abzuholen, die in der heftig umkämpften Zone eingeschlossen waren. Einer der Schaffner erlag seinen Verletzungen, ein anderer wurde verletzt und in ein Krankenhaus in Slowjansk gebracht, wo er nun behandelt wird. Dies ist ein verheerender Schlag für diejenigen, die jeden Tag Zivilisten retten und über 2 Millionen Ukrainern den „Weg des Lebens“ geebnet haben. Ukrzaliznytsia (Ukrainische Eisenbahn) unternimmt derzeit alle Anstrengungen, um das Zugpersonal des havarierten Zuges und alle Passagiere, darunter fast 100 Kinder, die im Bahnhof Lyman auf ihre Rettung warten, zu evakuieren.

Siege an der Luftfront

Ukrainische Luftstreitkräfte treffen weiterhin Bodenziele: Sowohl feindliche Ausrüstung als auch lebende Streitkräfte, Raschisten-Kolonnen auf dem Vormarsch und andere Ziele.

Außerdem zerstörte die staatliche Flugabwehr am Vortag:
▪️ zwei russische Ka-52 Hubschrauber;
▪️ eine Su-34;
▪️ ein nicht identifiziertes Kampfflugzeug (vermutlich eine Su-30cm oder eine Su-34);
▪️ zwei Drohnen.

Bedauerlicherweise erlitten am 12. Februar mehrere militärische Einrichtungen der Luftstreitkräfte schwere Raketenangriffe. Die Flugabwehr hat drei russische Marschflugkörper abgefangen. Die meisten von ihnen trafen jedoch ihr Ziel und beschädigten die militärische und zivile Infrastruktur. Besonders betroffen war der Militärflugplatz Wasylkiv in der Region Kyjiw.

Region Lwiw

9 Menschen starben bei der Bombardierung des militärischen Schießplatzes in Jaworiw in der Region Lwiw durch die Invasoren.

▪️57 Menschen sind verletzt. Sie befinden sich jetzt im Krankenhaus.

▪️Nach früheren Berichten haben die russischen Faschisten mehr als 30 Raketen abgefeuert. Sie wurden von Flugzeugen aus Saratow, Russland, abgeschossen.

▪️Das Flugabwehrsystem funktionierte und einige Raketen wurden abgeschossen.

▪️Das Feuer wird jetzt gelöscht.

Quelle: Leiter der Militärverwaltung des Gebiets Lwiw Maksym Kozytskyy

17. Tag des Krieges

Gestern war der 17. Tag des Krieges. Gestern war der Tag, an dem die Luftangriffswarnungen im gesamten Territorium der Ukraine nicht nachgelassen haben. Gestern war ein weiterer Tag, an dem wir die NATO und die Welt gebeten haben, den Himmel zu schließen. Ein Schritt, der den Krieg stoppen wird, der Russland stoppen wird.

Wir sind müde, wir sind erschöpft. Aber egal was passiert, wir sind unbesiegbar! Für jedes Verbrechen des Feindes haben wir doppelt so viel Mut! Denn sie haben Heimtücke und wir haben Liebe zu unserer Heimat und unserem Volk. Denn sie werden missachtet, und wir werden mit Unterstützung beschenkt.

Alle Kriegschroniken von gestern sind hier (https://www.instagram.com/p/CbCf4L7NQMn/)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: